Sie sind hier

Wer pflegt, spart Steuern

Können sich Eltern irgendwann, zum Beispiel aufgrund ihres Alters oder einer Krankheit nicht mehr selbst versorgen, übernehmen häufig ihre Kinder deren Pflege. Doch wie wirkt sich diese Fürsorge, die, auch wenn sie gerne auf sich genommen wird, viel Zeit, Nerven und häufig auch viel Geld kostet, auf das spätere Erbe des pflegenden Kindes aus? Gibt es dafür einen Ausgleich? 

Dieser Bereich ist nur für Premium-Mitglieder zugänglich.

Informationen zur Premium-Mitgliedschaft