Sie sind hier

Fragen zum Artikel?

Mit den kleinen Dingen fängt es an

Oft beginnt es mit kleinen Dingen, die zunächst nicht auffallen. Der Schlüssel ist nicht mehr auffindbar, Wörter fallen einem nicht mehr ein oder der Parkplatz mit dem Auto ist nicht mehr auffindbar. Das kann ja jedem einmal passieren. Doch wenn sich die Geschehnisse häufen und der Betroffene sich obendrein im fortgeschrittenen Alter befindet, keimt schnell der Verdacht einer Demenzerkrankung auf.

Dieser Bereich ist nur für Premium-Mitglieder zugänglich.

Bei uns lesen Sie werbefrei im PREMIUM Bereich. Unsere hochwertigen Artikel können wir leider nicht kostenfrei anbieten.

Informationen zur Premium-Mitgliedschaft